Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Geplante Fahrten
Logo old 2304234a3d5ccf97a3d72d0f80514d23ef49e3f5c8418c51065d19113ef011c1
Preise &amp; Chauffeur<br/>in 1min finden

myDriver São Paulo – Allgemeine Geschäftsbedingungen


§1 GELTUNGSBEREICH

myDriver São Paulo

Anbieter und Vertragspartner für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote ist als Einzelunternehmerin

Ruth Müller
Weichselstrasse 11
89231 Neu-Ulm
E-Mail:info@mydriversaopaulo.com
Umsatzsteuer-Identnummer 151/263/60190
Konto IBAN DE26 200 905 00 000 251 3811
Augsburger Aktienbank AG, BIC GENODEF1S15
Kontoinhaber myDriver Sao Paulo, Inh. Ruth Müller

nachfolgend „myDriver São Paulo“ oder „wir“ genannt.

myDriver São Paulo vermittelt seinen Kunden (im Folgenden Auftraggeber) Beförderungsleistungen im Raum São Paulo / Brasilien. myDriver São Paulo verschafft dem Auftraggeber im Rahmen einer Geschäftsbesorgung einen Beförderungsanspruch gegen einen von myDriver São Paulo unabhängigen Beförderer; myDriver São Paulo erbringt jedoch selbst keine Beförderungsleistungen.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Weiteren auch „AGB“) sind Bestandteil jeder Vereinbarung des Auftraggebers über Geschäftsbesorgungen mit myDriver São Paulo. Abweichenden allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers wird hiermit auch für den Fall von Bestätigungsschreiben und vorbehaltlosen Leistungen widersprochen. Etwas anderes gilt nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der Eigentümerin von myDriver São Paulo.


§ 2 VERTRAGSVERHÄLTNISSE & VERTRAGSSCHLUSS

Vertragsverhältnisse

myDriver São Paulo erbringt die über die Internetseite oder per E-Mail vermittelten Beförderungsleistungen weder selbst noch durch Dritte, sondern verschafft dem Auftraggeber einen Beförderungsanspruch gegen einen Beförderungsleister, der unabhängig von myDriver São Paulo ist. myDriver São Paulo bringt den Auftraggeber und den Beförderungsleister als Vertragspartner zusammen und handelt insoweit als Erklärungsbote des Auftraggebers zum Beförderungsleister. Der Auftraggeber wird daraus selbst berechtigt, die Beförderungsleistung und weitere Ansprüche direkt vom Beförderungsleister zu verlangen.

myDriver São Paulo und der Auftraggeber vereinbaren ausschließlich eine Geschäftsbesorgung und keine Beförderungsleistung. Der Auftraggeber schuldet dem Beförderungsleister den gesamten Fahrpreis. Dieser beinhaltet die Vergütung des Auftraggebers an myDriver São Paulo für die Vermittlungsleistung und die Vergütung des Beförderungsleisters für die Beförderung. Je nach vereinbarter Zahlungsweise zahlen der Auftraggeber oder der Fahrgast den gesamten Fahrpreis.

Vertragsschluss

Mit dem Absenden des auf unserer Internetseite bereitgestellten Reservierungsformulars oder Ihrer Bestätigung unserer Preisindikation für gewünschte Fahrten per Mail geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, den Geschäftsbesorgungsvertrag mit Ihnen zu schließen. Gegenstand dieses Vertrages ist die Besorgung der vom Auftraggeber gewünschten Beförderungsleistung. Sie geben Ihr Angebot ab, indem Sie sämtliche Angaben während des Bestellprozesses eingegeben haben und anschließend das Bestellformular durch Betätigen des Buttons "Jetzt verbindlich reservieren" an uns versenden, oder indem Sie unsere Preisindikation für spezifische Fahrten per Mail bestätigen.

Ein Vertrag (Geschäftsbesorgungsvertrag) zwischen Ihnen und myDriver São Paulo kommt zustande mit der Reservierungsbestätigung, in der wir Ihnen den Erhalt und die vorbehaltlose Annahme Ihres Angebots per E-Mail bestätigen oder mit der Erbringung der bestellten Beförderungsleistung an Sie durch den Beförderungsleister. Ein wesentlicher Bestandteil der Buchungsbestätigung ist die Entfernungsangabe. Der Auftraggeber muss diese bei Erhalt auf Plausibilität prüfen. myDriver São Paulo ist gegenüber dem Auftraggeber nur zur Beschaffung einer Fahrt in der genannten Entfernung verpflichtet. Dann sind Sie als Auftraggeber direkt gegenüber dem Beförderungsleister berechtigt, die Beförderungsleistung des Beförderungsleisters an sich zu verlangen und weitere Ansprüche gegenüber dem Beförderungsleister geltend zu machen.

Ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Beförderungsleister kommt zustande mit der erfolgten Weitergabe der Daten des Beförderungsleisters an Sie und der Auftraggeberdaten an den Beförderungsleister durch myDriver São Paulo.

Die Vertragssprache ist deutsch oder englisch.

§ 3 KOSTEN FÜR DEN AUFTRAGGEBER

Grundsätze

Für alle Zahlungswege schuldet der Auftraggeber dem Beförderungsleister den gesamten Vergütungsanspruch. In der Reservierungsbestätigung ist der Vergütungsanspruch des Beförderungsleisters angegeben. Der Vergütungsanspruch besteht in brasilianischen Real.

Zahlung

Der Auftraggeber oder der Fahrgast zahlen grundsätzlich erst nach erbrachter Beförderungsleistung. Von allen tatsächlich angetretenen Fahrten zahlen sie außerdem nur für die Fahrten, mit denen sie zufrieden sind.

Der gesamte Vergütungsanspruch des Beförderungsleisters kann während des Reservierungsprozesses auf unserer Internetseite mit Kreditkarte, per Banküberweisung oder in bar beim Beförderungsleister im Fahrzeug beglichen werden.

Bei Kreditkartenzahlung auf der Internetseite zahlt der Auftraggeber in Euro. Mit der Reservierung erteilt der Auftraggeber die Freigabe zur späteren Belastung des Kreditkartenkontos. Einige Tage vor der ersten Fahrt reserviert myDriver São Paulo den Betrag mit einem Aufschlag von 30% für eventuelle weitere spontane Leitungen auf der Kreditkarte. Die eigentliche Abbuchung über den tatsächlichen Betrag veranlassen wir erst nach Ihrer letzten Fahrt. myDriver São Paulo trägt die anfallenden Kreditkartengebühren. Etwaige Transaktionsgebühren (etwa aufgrund unterschiedlicher Währungen) trägt der Auftraggeber. Falls Kreditkartenabbuchungen nicht einlösbar sind, berechnet myDriver São Paulo die hierfür anfallenden Auslagen (Kreditkarteninstitut und Bank) weiter und behält sich die Berechnung einer angemessenen Bearbeitungsgebühr pro Vorfall vor.

Bei Zahlung per Banküberweisung zahlt der Auftraggeber in Euro auf unser deutsches Bankkonto. Die Zahlung wird entsprechend den Beträgen und Daten, die in der Reservierungsbestätigung vermerkt sind, zweigeteilt: 50% des Gesamtpreises der Reservierung werden etwa 5 Kalendertage nach der Reservierung fällig, der verbleibende Betrag bis zum tatsächlichen Gesamtpreis wird etwa 20 Kalendertage nach der letzten reservierten Fahrt fällig.

Bei Barzahlung kann der Vergütungsanspruch in brasilianischen Real oder alternativ in Euro, US-Dollar oder Schweizerfranken beglichen werden. Der Umrechnungskurs basiert auf dem Kurs zum Zeitpunkt der Reservierung, so wie er in der Reservierungsbestätigung genannt ist. Bei Barzahlung in brasilianischen Real gibt der Beförderungsleister Wechselgeld. Bei Zahlung in Euro, US-Dollar oder Schweizerfranken besteht kein Anspruch auf Wechselgeld.

Geplante Fahrten

Reservierungen für geplante Fahrten sind bis zu 12 Stunden vor dem vereinbarten Fahrtbeginn möglich. Sie können über unsere Internetseite oder per Mailkontakt vorgenommen werden.

Spontane Fahrten

Der Auftraggeber (und auch der Fahrgast) können auch nach Abschluss des Geschäftsbesorgungsvertrages und sogar - soweit für den Beförderungsleister möglich - nach Antritt der Fahrt die Fahrtmodalitäten ändern.

Bei spontaner Erweiterung der Fahrt auf Wunsch des Auftraggebers bzw. Fahrgastes wird nach Abschluss der Fahrt die tatsächliche Leistung gemäß der jeweils gültigen Preisstruktur neu kalkuliert und berechnet. Verringert sich die neue Reservierung gegenüber der bisherigen Reservierung, bleibt die zuerst vereinbarte Vergütung bestehen.

Umbuchen und Stornieren

Stornierungen sind bis zu 12 Stunden vor dem vereinbarten Fahrtantritt kostenfrei. In allen anderen Fällen ist die volle Vergütung für die Fahrt zu entrichten. Eine Stornierung kann ausschließlich über das Stornierungsformular auf unserer Internetseite oder per Mailkontakt über die Internetseite erfolgen.

Umbuchungen (veränderte Reservierungen) werden grundsätzlich wie Neureservierungen behandelt. Die Regelungen zum Umgang mit Stornierungen gelten somit auch für die ursprünglich vereinbarte Fahrt. Ein Vergütungsanspruch des Beförderungsleisters für die ursprünglich vereinbarte Fahrt kann somit bestehen bleiben.

Warten bei Verspätungen

Wartezeiten des Beförderungsleisters zwischen verschiedenen Fahrten desselben Fahrgastes sind bei myDriver São Paulo für den Auftraggeber kostenlos. Unser Ziel ist es, auch Wartezeiten für einzelne Fahrten für den Auftraggeber möglichst kostenfrei zu halten.

Bei Abholungen von Flughäfen, Seehäfen oder Fernbusterminals (Rodoviarias) wartet der Beförderungsleister bis zu zwei Stunden nach der im Ankunftsbereich angezeigten tatsächlichen Ankunftszeit des Verkehrsträgers. Bei Abholungen von anderen Orten wartet der Beförderungsleister bis zu zwei Stunden nach der vereinbarten Abholzeit. Danach gilt die Fahrt als nicht angetreten Die erste Stunde der Wartezeit ist kostenlos, für die Wartezeiten des Beförderungsleisters und für Parkgebühren entstehen Zusatzkosten von 50 R$ (brasilianische Real) je angefangener Stunde ab der zweiten Stunde der Verspätung gegenüber der planmäßigen Ankunftszeit.

Bei einer vom Fahrgast nicht angetretenen Fahrt ohne Stornierung mit 12 Stunden Vorlauf entfällt der Beförderungsanspruch des Auftraggebers gegenüber dem Beförderungsleister. Nicht angetretene Fahrten sind voll zu vergüten. Wartezeiten des Beförderungsleisters ohne Information durch den Fahrgast sind ebenfalls voll zu vergüten.

Etwas anderes ergibt sich, wenn sich der Beförderungsleister und der Fahrgast per SMS über einen späteren Abholzeitpunkt verständigt haben. Die erste Stunde der Zeitdifferenz zwischen der ursprünglich vereinbarten und der neuen Abholzeit ist kostenlos, für die Wartezeiten des Beförderungsleisters und für Parkgebühren entstehen Zusatzkosten von 50 R$ (brasilianische Real) je angefangener Stunde ab der zweiten Stunde. Ein Anspruch auf Änderung des Abholzeitpunktes besteht nicht.

Fälligkeit

Die Vergütung ist sofort mit Abschluss der letzten Fahrt fällig, die auf der Internetseite innerhalb eines einzigen zusammenhängenden Reservierungsvorgangs reserviert oder mit einer Reservierungsbestätigung von myDriver São Paulo bestätigt wurde. Der Beförderungsleister erstellt eine Sammelquittung über den Rechnungsbetrag. Diese kann bei geschäftlichen Reisen normalerweise als Reisespesen abgesetzt werden.

Mahnungen

Für jede Mahnung kann myDriver São Paulo eine angemessene Mahngebühr berechnen.

Gutscheine

myDriver São Paulo möchte die Fahrgäste bei allen Fahrten in São Paulo und Umgebung unterstützen. Deshalb gewähren wir für größere Reservierungen einen Fahrtengutschein. Als Gutschein gilt die Reservierungsbestätigung durch myDriver São Paulo an den Auftraggeber in ausgedruckter oder elektronischer Form. Dieser bezieht sich auf den Gesamt-Bestellwert innerhalb eines Reservierungsvorgangs auf der Internetseite oder auf einer Reservierungsbestätigung von myDriver São Paulo. Mehrere zeitlich unabhängige Reservierungen desselben Auftraggebers sind nur einzeln rabattfähig, weil myDriver São Paulo aus Gründen des Datenschutzes der Auftraggeber und der einfachen Benutzeroberfläche keine Auftraggeberkonten anlegt. Der Fahrgast kann den Fahrtengutschein beim Fahrer als Preisnachlass für eine zusätzliche, nicht innerhalb des Reservierungsvorgangs, der zur Gewährung des Rabattes führt, reservierte Fahrt seiner Wahl einlösen. Der Mindestwert einer solchen zusätzlichen Fahrt beträgt 200 brasilianische Real. Gutscheine sind nur einzeln einlösbar und nicht mit weiteren Gutscheinen kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

§ 4 LEISTUNGEN VON myDriver São Paulo

Vermittlung des Beförderungsleisters

myDriver São Paulo vermittelt dem Auftraggeber einen Beförderungsleister mit dem in der vorbehaltlosen Reservierungsbestätigung genannten Profil (Fahrzeug, Sprachen). Sollte aus dringenden Gründen wie etwa Krankheit oder Wegfall der Voraussetzungen der Akkreditierung als Chauffeur ein Chauffeur nicht einsatzfähig sein, setzt myDriver São Paulo vernünftige Bemühungen ein, um einen Chauffeur mit dem reservierten Profil zu vermitteln. Falls dies nicht gelingt, darf myDriver São Paulo einseitig die Sprachkategorie von Deutsch auf Englisch und von Englisch auf Portugiesisch senken. In diesem Fall ist myDriver São Paulo verpflichtet, die Vergütung für die betreffenden Fahrten gemäß der jeweils gültigen Preisstruktur zu senken.

Wenn der Auftraggeber als Zahlungsweg die Banküberweisung gewählt hat und die vor Beginn der ersten Fahrt fällige Zahlung nicht zum vereinbarten Datum auf unserem Konto eingetroffen ist, bemüht sich myDriver São Paulo um eine einvernehmliche Lösung. Falls dies nicht gelingt, ist myDriver São Paulo berechtigt, alle reservierten Fahrten des Auftraggebers ohne Gegenleistung zu stornieren.

Erreichbarkeit

myDriver São Paulo sendet dem Auftraggeber mit der Reservierungsbestätigung oder mit der Mitteilung über eine Änderung des Beförderungsleisters eine Notfall-Hotline für SMS oder Anrufe auf Englisch und Portugiesisch, im Regelfall auch auf Deutsch, zu. Die Hotline steht
- bei Abholung an Flug- und Schiffshäfen ab 30 Minuten nach der geplanten Landung
- bei Abholung an anderen Orten ab dem Zeitpunkt der geplanten Abholung
bis zum Antreffen des Beförderungsleisters, jedoch maximal für eine Stunde, bereit. Eingehende Nachrichten werden regelmäßig innerhalb von 15 Minuten gelesen. Aufgrund der in Brasilien immer wieder auftretenden Schwierigkeiten der Telekommunikation haftet myDriver São Paulo nicht für die technische Erreichbarkeit der Notfall-Hotline.

Wenn der Auftraggeber bei der Reservierung die Mobilnummer des Fahrgastes angegeben hat, senden myDriver São Paulo oder der Beförderungsleister dem Fahrgast eine SMS, sobald er am vereinbarten Abholort eingetroffen ist.

§ 5 LEISTUNGEN DES BEFÖRDERUNGSLEISTERS

Verzögerungen

Ausnahmesituationen wie beispielsweise Fluglotsenstreiks, extrem schlechte Witterungs- oder Verkehrsverhältnisse etc. sind nur in begrenztem Maße kompensierbar, so dass der Auftraggeber und der Fahrgast in diesen Fällen auch längere Wartezeiten oder kurzfristige Stornierungen akzeptieren.

Fahrzeug

Die im Rahmen der Internetseite abgebildeten Fahrzeuge sind Anschauungsbeispiele. Mit ihnen ist der Anspruch auf eine Fahrzeugklasse, nicht jedoch auf ein bestimmtes Fahrzeugmodell verbunden. Je nach Verfügbarkeit ist ein Upgrade in eine höhere Fahrzeugklasse (etwa Executive zu Team oder auch ein Team-Fahrzeug zu zwei Executive-Fahrzeugen) durch myDriver São Paulo ohne zusätzliche Kosten für den Auftraggeber jederzeit möglich.

myDriver São Paulo schreibt den Fahrern vor, dass die Fahrzeuge gegen Schäden - auch der Passagiere - versichert sind und regelmäßig entsprechend den Empfehlungen der Hersteller technisch gewartet werden. Eine Haftung für das Bestehen einer Versicherung und die Wartung entsprechend der Herstellerempfehlung kann myDriver São Paulo nicht übernehmen.

Beförderungssicherheit

Angaben zu Fahrgast- und Gepäckanzahl

Die für ein bestimmtes Fahrzeug angegebene maximale Fahrgast- und Gepäckanzahl ist eine unverbindliche Schätzung von Faktoren wie Größe und Gewicht von Fahrgästen und Gepäckstücken. Der Beförderungsleister kann die Beförderung von Personen oder Gepäck ablehnen, wenn es die Platz- und Sicherheitsverhältnisse nach seiner Einschätzung nicht zulassen.

Gepäck, Tiere

Der Beförderungsleister kann die Beförderung von nicht vereinbarten Tieren verweigern, insbesondere ohne geeignete, geschlossene Transportbox.

Kinder

Der Bedarf an Kindersitzen ist vom Auftraggeber im Fahrtwunsch durch Angabe von Anzahl und Alter der zu befördernder Kinder sowie der benötigten Art des Kindersitzes anzugeben.

Beförderungsverhinderung

Der Beförderungsleister kann eine Beförderung verweigern, wenn der Kunde zwingende (beispielsweise aus gültigen Gesetzen resultierende) Anforderungen im Fahrtwunsch nicht oder nicht zutreffend beschrieben hat. Ist deswegen eine Beförderung nicht möglich, bleibt die Vergütung des Beförderungsleisters für die verweigerte Beförderung dennoch bestehen.

§ 6 VERHALTEN DES FAHRGASTES

Sollte der Fahrgast den Beförderungsleister.am vereinbarten Abholort nicht antreffen, so ist er zu einem Kontakt mit myDriver Sao Paulo verpflichtet. Dieser erfolgt zunächst per e-Mail oder SMS und dann über die Notfall-Hotline von myDriver Sao Paulo.

Für die Leistungen des Beförderungsleisters gelten für den Fahrgast folgende Verhaltensvorgaben:

Der Beförderungsleister trägt die Verantwortung für die sichere Durchführung der Fahrt. Seinen Anweisungen haben deshalb alle Fahrgäste immer zu folgen. Während der gesamten Fahrzeit gelten für alle Fahrgäste die jeweils anwendbaren Straßenverkehrsvorschriften, insbesondere die Anschnallpflicht auf allen Sitzplätzen. Den Fahrgästen ist es daher aus Sicherheitsgründen insbesondere untersagt, die Türen oder eventuell aktivierte Türverriegelungen während der Fahrt zu öffnen, Gegenstände aus dem Fahrzeug zu werfen, Körperteile herausragen zu lassen oder aus dem Fahrzeug zu schreien.

Rauchen ist im Fahrgastraum der Fahrzeuge verboten. Ignoriert ein Fahrgast dies, so trägt der Auftraggeber die Kosten der Fahrzeugreinigung und den hierdurch entstehenden Nutzungsausfall. Das Mitbringen von Speisen ist nicht erwünscht. Alkoholische Getränke dürfen nur nach vorheriger Absprache an Bord konsumiert werden.

§ 7 HAFTUNG

Grundsätze

myDriver São Paulo haftet für von myDriver São Paulo oder deren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursachte Schäden. Der Beförderungsleister einschließlich sämtlicher von diesem eingesetzte Fahrer und Fahrzeuge sind jedoch weder Erfüllungs- noch Verrichtungsgehilfen von myDriver São Paulo für die Beförderungsleistung. myDriver São Paulo vermittelt dem Auftraggeber vielmehr einen direkten Beförderungsanspruch gegen den Beförderungsleister.

Bei durch einfache Fahrlässigkeit verursachten Schäden haftet myDriver São Paulo nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht und nur für vorhersehbare und typische Schäden. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf. myDriver São Paulo haftet insbesondere nur für die vertragsgemäße Auswahl der Fahrer.

Inhalte der Internetseite

myDriver São Paulo haftet nicht für die Aktualität, Vollständigkeit, Zuverlässigkeit oder Richtigkeit der Inhalte auf unserer Internetseite, und ebenso nicht für daraus entstehende Schäden, außer soweit myDriver São Paulo solche Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht. Dies gilt für alle Arten von Schäden, insbesondere unrichtige Inhalte, Auslassungen, Viren, Verlust oder Löschung von Daten, Störungen der technischen Anlagen und des Services und bei Schäden durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung. myDriver São Paulo haftet darüber hinaus nicht für die Funktionsfähigkeit und Verfügbarkeit der angebotenen Funktionen.

Informationen zu São Paulo und Brasilien

Unser Ziel ist, Ihnen qualifizierte und aktuelle Tipps für Ihren Aufenthalt in São Paulo und Umgebung zu geben. Dennoch ersetzt unsere Information keine umfassende persönliche Information durch behördliche und lokale Experten. Wenn wir Ihnen auf unserer Online-Plattform oder per E-Mail generelle Informationen über São Paulo und Brasilien geben, sind diese nicht mit einem offiziellen Rat gleichzusetzen und nicht auf Ihre speziellen persönlichen Anforderungen ausgelegt. Wir haften daher nicht für die Richtigkeit der auf unserer Webseite oder in unseren E-Mails dargestellten Informationen zu São Paulo und Brasilien.

Webseiten Dritter

myDriver São Paulo übernimmt keine Verantwortung für die Rechtmäßigkeit, Fehlerfreiheit, Inhalte und Funktionsfähigkeit von Internetseiten Dritter, auf die unser Online-Portal mit Links verweist. Seitenaufrufe über Links erfolgen auf Gefahr des Auftraggebers.

Richtigkeit übermittelter Informationen, Störungen des Zugangs

myDriver São Paulo übernimmt keine Haftung dafür, dass die übermittelten Informationen vollständig und richtig sind und den Beförderungsleister bzw. Auftraggeber rechtzeitig erreichen. Hiervon ausgenommen sind die Inhalte der Reservierungsbestätigung.

myDriver São Paulo ist nicht verantwortlich für Einschränkungen des Zugangs zu unserer Online-Plattform aufgrund von höherer Gewalt oder aufgrund von Ereignissen, die myDriver São Paulo nicht zu vertreten hat, insbesondere den Ausfall von Gateways und/oder Kommunikationsnetzen.

myDriver São Paulo übernimmt keine Verantwortung dafür, dass die Internetseite unterbrechungs- und fehlerfrei funktioniert und dass etwaige Fehler korrigiert werden.

Freistellung durch den Auftraggeber

Der Auftraggeber stellt myDriver São Paulo von allen Ansprüchen und Kosten, einschließlich angemessener Kosten der Rechtsverteidigung, frei, die ein Dritter wegen einer Verletzung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder wegen einer vertragswidrigen Nutzung unserer Internetseite gegen myDriver São Paulo erhebt.

Änderung des Angebots von myDriver São Paulo

myDriver São Paulo behält sich vor, die Internetseite in einer dem Auftraggeber zumutbaren Weise jederzeit zu verändern, um diese qualitativ zu verbessern und weiter zu entwickeln. Darüber hinaus hat myDriver São Paulo das Recht, sein Angebot über die Internetseite vorübergehend oder endgültig aus wichtigem Grunde einzustellen, auch ohne den Kunden individuell hierüber zu informieren.