Geplante Fahrten
Logo old 2304234a3d5ccf97a3d72d0f80514d23ef49e3f5c8418c51065d19113ef011c1
Preise &amp; Chauffeur<br/>in 1min finden

São Paulo: das Tor nach Brasilien und Südamerika

 

Reisen nach São Paulo: die vielseitigste Stadt Brasiliens lächelt Sie an!

 

Die Stadt ist unglaublich vielseitig: Kultur, Geschichte, Freizeit, Arbeit, Spaß und Kontakt vermischen sich und kreieren eine einzigartige Atmosphäre und ein besonderes Lebensgefühl. Die Paulistanos, Brasilianer oder nicht, haben die verschiedensten kulturellen Hintergründe und Glaubensrichtungen. Deshalb wird behauptet, dass es in São Paulo keine Ausländer gibt… denn egal woher man kommt, hier fühlt sich jeder gleich zu Hause. Lassen Sie sich von dieser pulsierenden und spannenden Stadt überraschen! Wir haben ein paar Tipps für Sie vorbereitet. Und klar, egal wofür Sie sich entscheiden: ob Shopping, Museum, Restaurant oder Night-life - wir bringen Sie gerne hin und zurück! Sicher und entspannt.

 

 

Die größte und bedeutsamste Metropole auf der Südhalbkugel der Erde entsteht 1553, als Jesuiten in der Region eine Schule bauten, um die Indianer der Region zu missionieren und zu versklaven. São Paulo  hat heute 11 Millionen Einwohner im Stadtgebiet – mehr als die Schweiz und Österreich zusammen - und 22 Millionen Einwohner im Großraum – mehr als Nordrhein-Westfalen.

 

 

Wegen seiner milden Temperaturen, fruchtbaren Böden und Nähe zur Küste ist die Region bei der portugiesischen Kolonial-Herrschaft sehr beliebt. Sie wird für einige Jahrhunderte der Startpunkt für die „Bandeiras“ (Forschungsexpeditionen nach Zentralbrasilien auf der Suche nach Gold und wertvollen Mineralien). Der wirtschaftliche Boom allerdings setzt erst im 19. Jahrhundert mit der Kaffeeära und ihren Baronen ein, die eine Jura-Fakultät in São Paulo gründen. Das katapultiert die Stadt zum kulturellen und ökonomischen Schwerpunkt Brasiliens.

 

 

Ab 1930 wird die industrielle Entwicklung in São Paulo immer stärker und komplexer. Menschen aus allen Regionen Brasiliens kommen, um in São Paulo zu arbeiten, so dass die Stadt weitgehend unkontrolliert und mit vielen sozialen Defiziten wächst.  Auch wenn heute der Dienstleistungssektor stärker vertreten ist als die Industrie, die sich ab den 60-er Jahren nach Süden verlagert hat, ist und bleibt São Paulo mit 1530 km² Fläche das größte und wohlhabendste Geschäfts- und Finanzzentrum Brasiliens. Mit höheren Lebenshaltungskosten als in Paris.